Loading...

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1.1 – Allgemeine Bestimmungen

1.1.1

Die Firma „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“, Albertgasse 55, 1080 Wien, erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten auch für alle künftigen Geschäfts-/Rechtsbeziehungen zwischen „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ und dem Brautpaar (= Auftraggeber), selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. Abweichungen von den AGB sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen mit dem Brautpaar sind nur wirksam, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.

1.1.2

Die Leistungserbringung erfolgt ausschließlich nach diesen AGB oder von „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ schriftlich bestätigten Änderungen und Ergänzungen. Angebote sind freibleibend. Die AGB gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung auch für alle Folgegeschäfte. Ergänzende, entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden hiermit ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn diesen seitens „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ nicht widersprochen wird.

1.1.3

Die Angebote von uns sind unverbindlich – bei der Endabrechnung kann es zu Preisdifferenzen kommen je nach erbrachter Leistung (z.B zusätzliche Zeit beim Fotografieren der Hochzeit, zusätzliche Materialien bei der Erstellung der Papeterie usw.). Diese Preisschwankungen sind nicht willkürlich und werden, sofern möglich, vorab kommuniziert und abgestimmt. Die Anbotslegung erfolgt per E-Mail. Änderungen und Ergänzungen eines mit „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ geschlossenen Vertrages bedürfen der Textform (E-Mail).

Kostenvoranschläge: In jedem Fall sind dem Auftraggeber vor Beginn jeder Kosten verursachenden Arbeit Kostenvoranschläge zu unterbreiten.

„Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ ist berechtigt, sich bei der Erfüllung unserer Leistungen auch der Hilfe anderer Unternehmen zu bedienen.

1.1.4

Die Firma „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ behält sich vor, diese AGB ohne Vorankündigung zu ändern.

1.1.5

Anfragen erfolgen per E-Mail oder online.

1.1.6

Es besteht keine Verpflichtung zur Archivierung unsererseits. Jedoch werden die Daten & Fotos für ca. ein Jahr aufgehoben.

1.1.7

Das Brautpaar wird uns zeitgerecht und vollständig alle Informationen und Unterlagen zugänglich machen, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind. Sie werden uns von allen Umständen informieren, die für die Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind, auch wenn diese erst während der Durchführung des Auftrages bekannt werden. Das Brautpaar trägt den Aufwand, der dadurch entsteht, dass Arbeiten infolge seiner unrichtigen, unvollständigen oder nachträglich geänderten Angaben von uns wiederholt werden müssen oder verzögert werden.

1.1.8

Das Brautpaar ist weiters verpflichtet, die für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Unterlagen auf allfällige Urheber-, Kennzeichenrechte, Werknutzungsbewilligungen oder sonstige rechte Dritter zu prüfen. Wir haften nicht bei einer Verletzung derartiger Rechte. Werden wir wegen einer solchen Rechtsverletzung in Anspruch genommen, so hat das Brautpaar uns, „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“, schad- und klaglos sämtliche Nachteile zu ersetzen, die uns durch eine Inanspruchnahme Dritter entstehen.

 

§ 1.2 – Allgemeine Bestimmungen – Papeterie

1.2.1

An allen Entwürfen, Mustern, Bildern, Fotos, Originalunterlagen und anderen Unterlagen behält sich die Firma „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ ihre Eigentums- und Urheberrechtlichen Verwertungsrechte uneingeschränkt vor. Alle Unterlagen dürfen nur mit Einverständnis unsererseits an Dritte weitergegeben werden. Dies gilt auch für Vervielfältigung, Verteilung, Veröffentlichung und Veränderungen, da sonst eine Verletzung des Urheberrechts besteht, welche strafrechtlich verfolgt wird.

1.2.2

Alle Leistungen von „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ (insbesondere alle Vorentwürfe) sind vom Brautpaar zu überprüfen und binnen einer Woche ab Eingang freizugeben. Eine Verzögerung hat eine Lieferverzögerung zur Folge.

 

§ 1.3 – Allgemeine Bestimmungen – Fotografie

1.3.1

Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die österreichischen Berufsfotografen schließen nur zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen ab. Mit der Auftragserteilung anerkennt der Auftraggeber deren Anwendbarkeit. Abweichende Vereinbarungen können rechtswirksam nur schriftlich getroffen werden. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gehen allfälligen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder des Mittlers vor.

1.3.2

Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte des Lichtbildherstellers (§§ 1, 2Abs. 2,73 ff UrhG) stehen dem Fotografen zu. Nutzungsbewilligungen gelten nur bei ausdrücklicher Vereinbarung als erteilt. Der Vertragspartner erwirbt in diesem Falle eine einfache, nicht übertragbare Nutzungsbewilligung für den ausdrücklich vereinbarten Verwendungszweck und innerhalb der vereinbarten Grenzen (Auflageziffer, zeitliche und örtliche Beschränkungen etc.); Im Zweifel ist der in der Rechnung bzw. am Lieferschein angeführte Nutzungsumfang maßgebend. Jedenfalls erwirbt der Vertragspartner nur so viele Rechte, wie es dem offengelegten Zweck des Vertrages (erteilten Auftrags) entspricht.

1.3.3

Der Vertragspartner ist bei jeder online Nutzung verpflichtet, die Herstellerbezeichnung (Namensnennung) bzw. den Copyrightvermerk im Sinne des WURA deutlich und gut lesbar/sichtbar, insbesondere nicht gestürzt und in Normallettern, unmittelbar beim Lichtbild und diesem eindeutig zuordenbar anzubringen wie folgt: Foto: © Nani&Paul Photography (FB & Instagram: @naniandpaul zusätzlich auch #naniandpaul – in Instagram bei Fotos der Papeterie auch @nani_and_paul).

1.3.4

Jede Veränderung des Lichtbildes bedarf der schriftlichen Zustimmung des Fotografen. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Änderung nach dem dem Fotografen bekannten Vertragszweck erforderlich sind.

1.3.5

Die Nutzungsbewilligung gilt erst im Fall vollständiger Bezahlung des vereinbarten Aufnahme- und Verwendungshonorars als erteilt.

1.3.6

Anstelle des § 75 UrhG gilt die allgemeine Vorschrift des § 42 UrhG.

 

§ 2.1 – Preise & Zahlungsbedingungen

2.1.1

Allen Verträgen und Rechnungen liegen die Preise aus den jeweiligen Angeboten der Firma „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ zu Grunde. Alle Preisangaben verstehen sich in EURO. Aufgrund der Kleinunternehmerregelung sind die Preise „Brutto = Netto“-Preise und es wird keine MwSt. verrechnet!

2.1.2

Alle Preisangaben gelten nur für den vorliegenden Auftrag. Projektmehrkosten, die durch unerwartete Veränderungen der Beauftragung während der Projektlaufzeit entstehen, werden von „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ innerhalb von 3 Werktagen bekannt gegeben und sind ebenfalls getrennt in Rechnung zu stellen. Paketpreise werden bei Angebotslegung vereinbart. Bei Auftragserteilung stehen dem Auftragnehmer 100% der Gesamtsumme zu.

2.1.3

Rechnungen der Firma „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ an den Auftraggeber sind jeweils sofort und ohne Abzüge fällig, es sei denn, es wurde vorher anders vereinbart.

2.1.4

Die Einhaltung der vereinbarten Zahlungstermine bildet eine wesentliche Bedingung für die Durchführung der Lieferung bzw. Vertragserfüllung durch „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“. Die Nichteinhaltung der vereinbarten Zahlungen berechtigt „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“, die laufenden Arbeiten einzustellen und vom Vertrag zurückzutreten. Arbeitsbeginn seitens „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ ist, sobald die Anzahlung auf die im Auftrag festgelegte Leistung am Konto des Auftragnehmers eingegangen ist. Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, dass das vereinbarte Honorar rechtzeitig (lt. schriftlicher Mitteilung des Auftragnehmers) bezahlt ist, da ansonsten eine zeitgerechte Abwicklung und Lieferung der bestellten Dienstleistungen/Produkte nicht gewährleistet werden kann. Alle damit verbundenen Kosten sind vom Auftraggeber zu tragen. Bei Zahlungsverzug des Auftraggebers gelten die gesetzlichen Verzugszinsen in der für Unternehmergeschäfte geltende Höhe. Weiters ist „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ nicht verpflichtet, weitere Leistungen bis zur Begleichung des aushaftenden Betrags zu erbringen (Zurückbehaltungsrecht). Die Verpflichtung zur Entgeltzahlung bleibt davon unberührt.

 

§ 2.2 – Preise & Zahlungsbedingungen – Papeterie

2.2.1

Die Zahlung hat per Überweisung vor Lieferung der fertigen Ware zu erfolgen. Die Zahlung erfolgt unverzüglich nach der finalen, schriftlichen Freigabe des (digitalen) Probedruckes. Wir bitten um Verständnis, dass Screenshots des Kontoauszuges zur Bestätigung der Zahlung leider nicht akzeptiert werden können.

2.2.2

Bei Vertragsabschluss müssen 25% – jedoch maximal 250 Euro vorausgezahlt werden. Dies gilt als finale Auftragsbestätigung.

Sofern von unserer Seite für notwendig befunden – zum Beispiel bei Bestellungen von Drittanbietern, durch die wir einen Kostenaufwand haben – wird eine höhere Vorauszahlung verlangt.

2.2.3

Kreativ-/Beratungsgespräche sind im Preis inbegriffen. Sollte es nicht zu einem Vertragsabschluss kommen (ausgenommen Gründe der höheren Gewalt), jedoch bereits erste Ideen und Designvorschläge entstanden sein, die dem Brautpaar auch bekannt gegeben wurden, erlauben wir uns, einen Ideenbonus in der Höhe von 250 Euro zu verrechnen.

 

§ 2.3 – Preise & Zahlungsbedingungen – Fotografie

2.3.1

Die Preise werden schriftlich im Vertrag festgelegt und richten sich nach Aufwand (Anreise, Shootingzeit, Bearbeitung, eventuelle Anmietung von Geräten usw.).

2.3.2.

Bei Vertragsabschluss verrechnen wir eine Terminreservierungsgebühr von 30%, maximal 500 Euro, die bei Vollendung des Auftrages Teil der Gesamtsumme ist. Der Rest wird nach Sichtung & Freigabe der Onlinegalerie durch das Brautpaar in Rechnung gestellt. Nach Bezahlung erhält das Brautpaar die branchenüblich bearbeiteten Fotos in hoher Auflösung.

§ 3.1 – Vergütung & Gewährleistung – Papeterie

3.1.1

Die Entwicklung von gestalterischen Vorschlägen und Entwürfen der Firma „Nani&Paul PhotoGraphics – Paul Unmuth e.U.“ werden mit einer Designpauschale extra in Rechnung gestellt. Der Preis dieser Pauschale richtet sich nach Aufwand, Menge der gewünschten Papeterie und aufgewendeter Zeit, beträgt jedoch einen Mindestbetrag von 250 Euro.

Sollte der Druckauftrag nach Zusendung des gedruckten oder elektronischen Probedruckes vom Auftraggeber storniert werden, werden die aufgewendeten Arbeiten jedoch in Rechnung gestellt.

3.1.2

Durch die schriftliche Freigabe des Probedruckes kommt es zum verbindlichen Vertrag zwischen dem Brautpaar und der Firma „Nani&Paul PhotoGraphics – Paul Unmuth e.U.“.  Im Falle einer Stornierung sind bereits angefallene Kosten vom Brautpaar zu tragen.

3.1.3

Das Brautpaar hat vor der Freigabe den Probedruck auf Satz- und Textfehler zu überprüfen. Wir geben keinerlei Gewährleistung nach Freigabe durch das Brautpaar.

3.1.4

Nach Erhalt des Probedruckes kann das Brautpaar jeweils mitteilen, dass es eine oder mehrere der folgenden Korrekturen an der von ihnen bestellten Papeterie vornehmen möchte:

– Änderung der Schriftgröße & Schrift;

– kleinere Textänderungen,

– Änderungen des Absatzformates und der Textplatzierung.

Andere Änderungen – insbesondere Änderungen des Designs, Gestaltung, Fotos usw. – bedeuten einen Mehraufwand und werden je nach Zeitaufwand in Rechnung gestellt. Sie betragen jedoch mindestens 45 Euro.

3.1.5

Dem Brautpaar ist bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, ein von Fehlern vollkommen freies Produkt zu erstellen – Unterschiede, die sich durch verwendete Materialien und/oder unterschiedliche Druckverfahren (Digitaldruck/Offsetdruck) und durch technische Bedingungen zwischen Entwurf, Reinzeichnung, Drucksatz, Probedruck und Druck ergeben, stellen keinen Mangel dar. Abweichungen, insbesondere bei Qualität, Stoffzusammenhang, Reißfestigkeit, Papierfarbe, Gewicht etc. lassen sich von den Papierfabriken von Fertigung zu Fertigung nicht vermeiden und stellen keinen Mangel dar.

3.1.6

Geringe Abweichungen in der Qualität und Ausführung behalten wir uns auf Grund der Handarbeit vor.

Bitte beachten Sie, dass die Farben unserer Produkte im tatsächlichen Druckbild von der Darstellung auf Ihrem Bildschirm abweichen können. Dies hat einen technisch unveränderbaren Grund und ist daher kein Argument zur Reklamation.

3.1.7

Der Auftraggeber hat allfällige Mängel unverzüglich, jedenfalls innerhalb von acht Tagen nach Lieferung/Leistung durch „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ schriftlich unter Beschreibung des Mangels anzuzeigen – verdeckte Mängel innerhalb von acht Tagen nach Erkennen der Mängel – andernfalls gilt die Leistung als genehmigt. In diesem Fall ist die Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln ausgeschlossen.

Im Falle der Gewährleistung hat Verbesserung jedenfalls Vorrang vor Preisminderung oder Wandlung. Bei gerechtfertigter Mängelrüge werden die Mängel in angemessener Frist behoben, wobei der Auftraggeber dem Auftragnehmer alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Maßnahmen ermöglicht. Die Vermutung der Mangelhaftigkeit gem. § 924 ABGB gilt als ausgeschlossen. „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ ist berechtigt, die Verbesserung der Leistung zu verweigern, wenn diese unmöglich oder für „Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist. In diesem Fall stehen dem Auftraggeber die gesetzlichen Wandlungs- oder Minderungsrechte zu.

 

§ 3.2 – Vergütung & Gewährleistung – Fotografie

3.2.1

„Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ (= Fotograf) wird den erteilten Auftrag angebots-/vertragsgemäß ausführen. Sofern der Auftraggeber keine schriftlichen Anordnungen trifft, ist der Fotograf hinsichtlich der Art des Auftrages frei. Dies gilt insbesondere für die Bildgestaltung und der angewendeten fotografischen Mittel. Abweichungen von früheren Arbeiten stellen als solche keinen Mangel dar.

3.2.2

Der Fotograf haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

3.2.3

Der Auftraggeber trägt das Risiko für alle Umstände, die nicht in der Person als Fotografen liegen, wie Wetterlage bei Außenaufnahmen, rechtzeitige Bereitstellung von Requisiten, Beschränkungen von Fotoaufnahmen durch den Betreiber der Örtlichkeiten (z.B. Pfarrer während der Trauung in der Kirche,…)

3.2.4

Für unerhebliche Mängel wird nicht gehaftet. Farbdifferenzen sind keine Mängel.

§ 4.1 – Versandkosten und Lieferinformationen

4.1.1

Lieferungen erfolgen innerhalb Österreichs sowie innerhalb der EU.

4.1.2

Die Firma „Nani&Paul PhotoGraphics – Paul Unmuth e.U.“, verschickt mit der österreichischen Post innerhalb der EU im Normalfall IMMER eingeschrieben oder als Paket, um eine Sendungsverfolgung möglich zu machen. Falls eine andere Liefermethode gewünscht wird (DHL, UPS,…), bitten wir um Kontaktaufnahme.

4.1.3

Für Kunden außerhalb Österreichs kann die Lieferzeit etwas länger dauern.

 

§ 4.2 – Versandkosten und Lieferinformationen – Papeterie

4.2.1

Eine Mindestbestellmenge ist aus technischen Gründen bei Druckaufträgen zulässig.

4.2.2

Die Lieferung der Ware erfolgt stets unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden. Wir bitten um Verständnis, dass wir für Schäden oder Verzögerungen während des Transportes nicht haften!

4.2.3

„Nani&Paul Papeterie & Photographie – Paul Unmuth e.U.“ haftet für Schäden, sofern uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

 

§ 4.3 – Preise, Versandkosten und Lieferinformationen – Fotografie

4.3.1

Sofern nicht anders vereinbart, bekommt das Brautpaar die Fotos über WeTransfer oder per USB-Stick.

4.2.2

Wir verpflichten uns, die Fotos innerhalb von 6-8 Wochen fertig bearbeitet zur Verfügung zu stellen, es sei denn, es wurde vertraglich anders vereinbart.

 

§ 5.1 – Rückgabe, Storno

§ 5.2 – Rückgabe, Storno – Papeterie

5.2.1

Eine Rückgabe oder ein Umtausch der individuell erstellten Papeterie ist nicht möglich, da die Waren nach kundenspezifischen Wünschen entworfen und angefertigt werden.

§ 5.3 – Rückgabe, Storno – Fotografie

5.3.1

Sollte das Brautpaar vor dem Shooting zurücktreten, wird die Terminreservierungsgebühr einbehalten aufgrund von Unkosten. Ausgenommen ist „höhere Gewalt“.

5.3.2

Im Fall von Mangelhaftigkeit steht dem Brautpaar ein Verbesserungsanspruch durch die Fotografen zu. Für unerhebliche Mängel (z.B. Farbdifferenz bei Nachbestellungen) wird nicht gehaftet.

§ 6.1 – Datenschutz

6.1.1

Wir verwenden Daten des Auftraggebers einzig für die Bestellabwicklung. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

6.1.2

Wir behalten es uns vor, für unser Portfolio fertige Papeterie & Fotos auf unserer Homepage, ebenso auf Facebook, Pinterest und Instagram online zu stellen sowie auch als Musterbeispiele für andere Brautpaare bzw. als Ausstellungsstücke auf Messen zu verwenden. Die persönlichen Daten der Brautpaare (Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen) werden unkenntlich gemacht.

§ 7.1 – Schlussbestimmungen & Sonstiges

7.1.1 Gerichtsstand und Gesetzgebung

Soweit nicht anders vereinbart, gelten die zwischen dem Auftraggeber und Auftragnehmer zur Anwendung kommenden gesetzlichen Bestimmungen ausschließlich nach österreichischem Recht, auch dann, wenn der Auftrag im Ausland durchgeführt wird.
Für eventuelle Streitigkeiten gilt ausschließlich die örtliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes für den Geschäftssitz des Auftragnehmers als vereinbart. Für den Verkauf an Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes gelten die vorstehenden Bestimmungen nur insoweit, als das Konsumentenschutzgesetz nicht zwingend andere Bestimmungen vorsieht. Änderungen oder Ergänzungen schriftlicher Verträge bedürfen der Schriftform. Es gilt österreichisches Recht.

 

7.1.2 Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird hierdurch der übrige Inhalt dieses Vertrages nicht berührt. Die Vertragspartner werden partnerschaftlich zusammenwirken, um eine Regelung zu finden, die den unwirksamen Bestimmungen möglichst nahe kommt. Als verpflichtende Erstinstanz wird die Methode der Mediation herangezogen.